Festspiel-Guide

Innsbrucker Festwochen

Fidelio ist so eng mit Beethoven verknüpft wie Don Giovanni mit Mozart. Doch wer weiß, dass Ferdinando Paër ein Jahr vor Beethoven mit seiner Oper Leonora ein packendes, unmittelbares Vorgängerwerk zu Fidelio schuf? Und wer, dass der ebenfalls italienische Komponist Alessandro Melani bereits 120 Jahre vor Mozart dem ruchlosen Frauenverführer Don Giovanni ein musikalisches Denkmal […]

Fidelio ist so eng mit Beethoven verknüpft wie Don Giovanni mit Mozart. Doch wer weiß, dass Ferdinando Paër ein Jahr vor Beethoven mit seiner Oper Leonora ein packendes, unmittelbares Vorgängerwerk zu Fidelio schuf? Und wer, dass der ebenfalls italienische Komponist Alessandro Melani bereits 120 Jahre vor Mozart dem ruchlosen Frauenverführer Don Giovanni ein musikalisches Denkmal setzte? Und zwar in seiner Oper L’empio punito (Der bestrafte Gottlose) mit ihren wunderbaren Melodien.

Bei den Innsbrucker Festwochen werden nicht nur diese beiden Vertonungen staunen lassen, sondern auch die Zwischenspiele zum Schauspiel La pellegrina von 1589 – reizende „Mini-Opern“ rund um den Musengott Apollo, die vor der eigentlichen „Erfindung“ der Oper entstanden.

Im opulenten Konzertprogramm ist der international gefeierte Countertenor Franco Fagioli (Bild) ebenso zu erleben wie der Cembalist Christophe Rousset, das Consort des Freiburger Barockorchesters oder die Accademia Bizantina.

https://festspielguide.de/view/eintrag-einzel/entry/1777/