Festspiel-Guide Das Ticketportal für Kulturveranstaltungen

Appenzeller Bachtage 2022

17. bis 21.08.2022

Appenzellerland | Schweiz

Webseite Tickets Anfrage

Konzert

Johann Sebastian Bach - „licht und dunkel“

Einer der grössten Komponisten aller Zeiten trifft diesen Sommer erneut auf das Appenzellerland und seine Eigenheiten. Die Appenzeller Bachtage - ein unkonventionelles Festival in ungezwungener Atmosphäre.

Unter dem Motto „licht und dunkel“ findet die vierte Auflage der Appenzeller Bachtage vom 17. bis zum 21. August 2022 statt. Auf dem Programm des Sommerfestivals stehen Highlights in erlesener Besetzung an ausgesuchten Orten. So trifft sich das weltberühmte Vater-Sohn-Gespann Maasaki und Masato Suzuki zum Cembalo-Rezital im Lindensaal Teufen. Das renommierte Carmina Quartett hat eigens für die Appenzeller Bachtage ein intensives Programm zusammengestellt. Der vielfach ausgezeichnete Philosoph Peter Sloterdijk und der ehemalige NZZ-Feuilleton-Chef René Scheu laden ein zur Denkreise in einer privaten Teestube. Und selbstverständlich gibt es Konzert-Höhepunkte mit Chor & Orchester der J. S. Bach-Stiftung unter der Leitung von Rudolf Lutz. Im Zentrum steht die Kantate BWV 19 „Es erhub sich ein Streit“, während beim großen Eröffnungskonzert in der Tonhalle St. Gallen Werke von Haydn und Beethoven aufgeführt werden.

Fotocredits: J. S. Bach St. Gallen AG
Veranstaltungen

Bühne | Konzert

17.08.2022 | 19 bis 21 Uhr

Festliches Eröffnungskonzert mit Wiener Klassik

Beim Eröffnungskonzert der Appenzeller Bachtage 2022 stehen Werke von J. Haydn ("Paukenmesse") und L. v. Beethoven ("Eroica") auf dem Programm.

Dialog | Podiumsgespräch

18.08.2022 | 15 bis 17 Uhr

Philosophischer Salon mit Peter Sloterdijk

Die Philosophen Peter Sloterdijk und René Scheu laden ein zu einer Denkreise, dies in einem privaten Salon beim Nachmittagstee.

Bühne | Konzert

19.08.2022 | 19 bis 20.15 Uhr

Kantatenkonzert BWV 19 "Es erhub sich in Streit"

Mit Julia Doyle, Sopran, Georg Poplutz, Tenor, Daniel Pérez, Bass, sowie Chor & Orchester der J. S. Bach-Stiftung
unter der Leitung von Rudolf Lutz.

Bühne | Konzert

20.08.2022 | 15 bis 17 Uhr

Carmina Quartett mit exklusivem Programm

Mit Streichquartetten von Beethoven (Nr. 6, B-Dur op. 18/6), Schostakowitsch (Nr. 8, C-Moll op. 110) und Schubert (Nr. 15, G-Dur, op. post. 161 D 887)

Bühne | Konzert

20.08.2022 | 19 bis 21 Uhr

Cembalo-Rezital mit Masaaki und Masato Suzuki

Eine einmalige Gelegenheit, das berühmte Vater-Sohn-Gespann gemeinsam zu erleben, dies mit Werken u. a. von J. S. Bach und W. F. Bach.