Festspiel-Guide

Chopin Festival

Hommage an Chopin

Chopin Festival

Der große polnische Komponist wird in seiner Heimatstadt gefeiert.

Frédéric Chopin und Warschau sind untrennbar miteinander verbunden. Bereits seit 1927 öffnet sich in der polnischen Hauptstadt im Rahmen des internationalen Chopin Wettbewerbs alle fünf Jahre für junge Klaviervirtuosen die Tür zu einer glänzenden Karriere. Das ist jedoch längst nicht alles, was das Fryderyk Chopin Institut auf die Beine stellt, um Frédéric Chopin zu ehren.

Das internationale Musikfestival „Chopin and his Europe“ lockt das Publikum seit 14 Jahren jeden Sommer mit einer Fülle von Konzerten in Frédéric Chopins Heimatstadt, um das musikalische Schaffen des polnischen Komponisten zu würdigen. In Kooperation mit dem Teatr Wielki, dem polnischen Kulturradiosender PR2, dem Ministry of Culture and National Heritage und der Stadt Warschau hat Stanisław Leszczynski als stellvertretender Leiter des Fryderyk Chopin Institutes und künstlerischer Leiter des Festivals auch in diesem Jahr wieder ein vielseitiges Programm konzipiert, das vom 10. bis 31. August 2018 in 50 Konzerten mit insgesamt 500 Musikern sowohl sinfonische als auch solistische und kammermusikalische Werke auf die Bühne bringt und dabei auch Jazz, traditionelle polnische Musik und Theateraufführungen einbezieht.

Dabei wird Chopins Schaffen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: Neben eigenen Kompositionen stehen auch Werke von Zeitgenossen und Stücke, die Chopin beeinflusst haben, auf dem ­Programm. In Kombination mit modernen Kompositionen, die sich auf die Musik des polnischen Komponisten beziehen, gelingt darüber hinaus der Sprung ins Hier und Jetzt.

 

https://festspielguide.de/view/eintrag_einzel/entry/305/