Festspiel-Guide

33. Niedersächsische Musiktage

Die Niedersächsischen Musiktage vom 31. August bis 29. September 2019 fordern mit großen Stars der Klassik zu mehr Courage und Engagement auf.

Die Niedersächsischen Musiktage widmen sich 2019 dem „Mut“ und damit jener inneren Entschlossenheit, die angesichts der dramatischen Veränderungen unserer Gegenwart mehr denn je gefragt ist. Was Mut bedeutet, das wissen gerade Musiker ganz genau; sie erfahren es stets aufs Neue im Scheinwerferlicht der Bühne. Couragierte Frauen und Männer stehen im Fokus des Festivals. Zu den Künstlern der kommenden Festivalsaison gehören unter anderem Igor Levit, Alice Sara Ott (Foto), das Artemis Quartett, Sophie Karthäuser und die Akademie für Alte Musik, die NDR Radiophilharmonie und der NDR Chor, Bang on a Can, die Musikkomiker Igudesman & Joo sowie die Gesangsensembles Tenebrae und Orlando Consort aus London.
Erwarten Sie einen klingenden Crashkurs: Musizieren als riskanter Drahtseilakt, Komponieren als Zeichen des Widerstands, Singen, um den Tod zu bannen, Hören, um die eigenen Grenzen zu überwinden – all das werden 2019 Leitmotive der Musiktage sein.